Oldtimer-Rallye für Freizeitwerkstatt

Vier Jahre schon warten die Oldtimerfreunde auf die Neuauflage ihrer Rallye – der Schwarzwald-Trophy der BW- Bank. Jetzt endlich geht es voran, das große Ereignis rückt näher: Am kommenden Samstag beginnt die Anmeldefrist für die Rundfahrt, die dann am Samstag, 25. Juni, stattfindet. Weil die Teilnehmerzahl auf 30 Fahrzeuge mit jeweils zwei Personen begrenzt ist, machen die Veranstalter gleich darauf aufmerksam, dass die freien Startplätze verlost werden, wenn die Zahl der Bewerbungen die Höchstgrenze der Teilnehmer überschreitet. Die genauen Einzelheiten und die notwendigen Formalitäten stehen im Infokasten am Ende dieses Berichts.

Zweimal verschoben Die lange Durststrecke wegen der Coronapandemie sei für alle sehr schwer gewesen, erklären Filialleiter Anatoli Rutz und Ralph Schwaderer von der Baden-Württembergischen Bank in Schwenningen. Doch angesichts der gesundheitlichen Gefahren durch Corona war es überhaupt keine Frage, dass man die turnusmäßig für Juni 2020 geplante Rallye zweimal verschieben musste, bis sich Licht am Ende des Tunnel zeigt. Als einer der Höhepunkte im Jubiläumsjahr der Stadt ist die Schwarzwald-Trophy der BW- Bank sogar noch attraktiver. Weil gleichzeitig mit dem 50. Geburtstag von Villingen-Schwenningen auch 30 Jahre Deutsche Uhrenstraße gefeiert werden kann, hat Organisator Rolf Rabe, der Centerleiter des Autohauses Südstern- Bölle, seine Streckenplanung darauf abgestimmt und so verläuft ein Teil der Rallyetour durch den Schwarzwald über die Uhrenstraße. Die Verbundenheit der Rallye mit dem Stadtjubiläum wird auch dadurch deutlich, dass am gleichen Tag in Villingen und Umgebung das große Blasmusiktreffen stattfindet und zumindest bei der Vorbeifahrt eine eindrucksvolle Klangkulisse bietet.

Autos so alt wie die Stadt Die Veranstalter der Oldtimer- Rallye wollen den Teilnehmern und den Zaungästen entlang der Straße etwas ganz Besonderes bieten: Auch wieder mit Blick auf das 50. Stadtjubiläum müssen die Fahrzeuge mindestens so alt sein. Es sollen bei der Schwarzwald- Trophy nur ganz exklusiv Oldies an den Start gehen, die 1972, das Gründungsjahr von Villingen- Schwenningen, als Baujahr haben oder älter sind. Mit diesem Mindestalter wird das Teilnehmerfeld nochmals interessanter und das passt wiederum zur sehr schönen Strecke, wo man viele Beispiele von historischer Technik und Industriegeschichte erleben kann.

Fachmann für Tourplanung Bei der Tourplanung wird Rolf Rabe auch wieder vom Rallye- Fachmann Michael Hauser mit seiner großen Erfahrung unterstützt. Für die organisatorischen Details und die Anmeldeformalitäten ist Anastasia Freitag von der BW- Bank in Schwenningen zuständig. Als bewährte Partner sind wieder die Lions Clubs Schwenningen und Villingen mit von der Partie. Damit können die Teilnehmer sogar noch viel Gutes tun.

Denn das Startgeld von 100 Euro bekommt in voller Höhe das Lions-Sozialprojekt Freizeitwerkstatt. Diese vorbildliche Aktion hat seit ihrem Bestehen in vielen Jahren unzählige Kinder und Jugendliche unterstützt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Förderung der persönlichen Fähigkeiten der jungen Leute. Mit dem gespendeten Startgeld können auch in Zukunft Programme wie Lions Quest „Erwachsen werden“ weiter unterstützt werden. Gemeinsam mit dem Programm „Erwachsen handeln“ soll es persönliche und soziale Schlüsselkompetenzen von jungen Leuten stärken. Der Lions Club ermöglicht auch Leseförderung oder Schwimmunterricht für Kinder.


Turnusmäßig fand am 29.06.2024 im Hotel Ochsen in Schwenningen der Führungswechsel im LIONS Club Schwenningen statt. Bei diesem Meeting wurde …

Auf dem Schwenninger Marktplatz gibt es bald ein Stelldichein von Rallye-Begeisterten mit besonderen Fahrzeugen, von jungen Musikanten und von interessiertem …

Wichtige Information

Die Bücher-Flohmarkt findet wieder vor der Langen Kulturnacht am 06.07.2024 ab 9.00 Uhr beim ev. Gemeindezentrum in der Schwenninger Kronenstraße statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.